Wiedereröffnet seit dem1.5.2020! Angepasste Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

31.07.2020

1. Geburtstag des Hauses der Weimarer Republik

101. Jahrestag der Gründung der Weimarer Republik

HDWR
Theaterplatz 99423 Weimar LINK
  • Weimarer Republik e. V.
  • Festveranstaltung
Teilnahme kostenlos
. © Weimarer Republik e.V. - Foto: Candy Welz
© Weimarer Republik e.V. - Foto: Candy Welz

Am 31. Juli 2019, vor genau einem Jahr, wurde das Haus der Weimarer Republik am Theaterplatz eröffnet. Das Datum war nicht zufällig gewählt, denn 100 Jahre zuvor hatten die Abgeordneten im Deutschen Nationaltheater die Weimarer Reichsverfassung verabschiedet. „Für uns ist das gleich ein doppelter Grund zum Feiern, natürlich mit Abstand“, erklärt Prof. Michael Dreyer, Vorsitzender des Weimarer Republik e.V. Der Verein hat daher in enger Kooperation mit der Stadt Weimar für den 31. Juli ein buntes Programm vorbereitet, das an mehreren Orten in der Stadt erlebt werden kann.
Zunächst ist an diesem Tag der Eintritt im Haus der Weimarer Republik für alle Besucher frei. Zusätzlich wurden die Öffnungszeiten auf 10 bis 20 Uhr verlängert. Da aufgrund der Corona-Pandemie nur eine begrenzte Personenzahl eingelassen werden kann, ist jedoch mit Wartezeiten zu rechnen.

Im Haus wird es über den ganzen Tag hinweg besondere Angebote geben: Um 10 Uhr findet die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Ralf Kirsten, kostümierten Schauspielern und 20er-Jahre-Musik statt. Um 11 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr gibt es Führungen durch die Dauerausstellung. Gegen 13 Uhr informieren Beigeordnete Dr. Claudia Kolb und Prof. Michael Dreyer über den aktuellen Stand beim Erweiterungsbau für das Haus der Weimarer Republik. Ab 14 Uhr gibt es im Künstlergarten Musik mit dem Markus-Müller-Trio. Für 17 Uhr ist eine Talkrunde mit Prof. Michael Dreyer, Dr. Andreas Braune, Prof. Franz Josef Düwell und Christian Faludi geplant, sie diskutieren über den ersten Geburtstag der Weimarer Republik vor 100 Jahren und was das „Geburtstagskind“ bis dahin bereits erlebt hatte. Ab 20 Uhr ist dann die 20er-Jahre-Band „Evas Apfel Musik“ live im Künstlergarten zu erleben.

Auch an drei weiteren Orten in Weimar wird am 31. Juli etwas los sein. Schauspieler treten zu verschiedenen Zeiten auf und stellen in der Öffentlichkeit kurze Szenen dar: Friedrich Ebert und die Abgeordnete Marie Juchacz sind um 11 Uhr auf dem Theaterplatz, um 14 Uhr auf dem Platz der Demokratie und um 17 Uhr auf dem Goetheplatz zu erleben. Ein Regierungsrat und eine Spartakistin treten um 11.30 Uhr auf dem Theaterplatz, um 14.30 Uhr auf dem Platz der Demokratie und um 17.30 Uhr auf dem Goetheplatz in Aktion. Und der amerikanische Journalist Gordon Stiles trifft eine Weimarer Marktfrau – um 12 Uhr auf dem Theaterplatz, um 15 Uhr auf dem Platz der Demokratie und um 18 Uhr auf dem Goetheplatz. Zusätzlich gibt es kurze musikalische Einlagen im Stil der 20er Jahre mit „Evas Apfel Musik“, und zwar um 13.30 Uhr und 14.30 Uhr auf dem Theaterplatz, um 15.30 Uhr auf dem Platz der Demokratie und um 16.30 Uhr auf dem Goetheplatz. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, auf Abstand ist bitte zu achten.

Mehr Informationen auf:
www.weimarer-republik.net